Rückblick: Ein Jahr Mama liebt Listen

Am 30. April 2021 ging mein Blog nach drei Monaten intensiver Vorbereitung offiziell live. Mama liebt Listen feiert also gerade seinen ersten Geburtstag! Zeit für einen Rückblick.

Ursprünglich wollte ich gestressten Müttern dabei zu helfen, aus dem Mutter-Kind-Küche-Haushalt-Hamsterad auszubrechen. Das ist gar nicht so leicht, wie ich selbst leider (immer wieder) feststellen musste…

Was ist inzwischen passiert?

Nach der Elternzeit kehrte ich erst mit 24, später dann 30 Stunden/Woche in meinen alten Job zurück. Neben dem finanziellen Aspekt arbeitete ich an einem interessanten Projekt, das zwischenzeitlich 100% meiner Arbeitszeit beanspruchte. Es machte sehr viel Spaß, doch es verlangte mehr Stunden als ich als berufstätige Teilzeit-Mama zur Verfügung hatte.

Ich war chronisch gestresst, zu spät dran und hatte überhaupt keine Energie mehr, um mich um meinen Blog zu kümmern…

Sogar am 40. Geburtstag meines Mannes (einem Freitag) machte ich Überstunden. Was soll ich sagen: Es gab ständig Streit wegen meiner Arbeit und als dann im September unsere Tochter in den Kindergarten kam und wir gefühlt jede zweite Woche mit einer Erkältung daheim waren, drohte der Burnout!

Ein Abteilungswechsel brachte leider nicht die erhoffte Besserung und die Situation spitzte sich weiter zu. Ende Januar 2022 dann der große Launch. Zwei Jahre harte Arbeit wurden der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Resonanz war gut.

Und dann: gähnende Leere! Es war zwar bei Weitem noch nicht alles fertig (wann ist man schon fertig) doch für den Moment war unsere Arbeit getan und ich fiel in ein Loch! Boreout nennt man das neudeutsch. Was für ein Kontrastprogramm zu den Monaten davor! Ich nutzte Moment, um mich neu zu orientieren.

Ich kündigte meinen Job, zudem ich hätte in Kürze wieder eine Stunde jeden Morgen und Abend hätte ins Büro fahren müssen und bilde ich die kommenden Monate im Bereich E-Commerce / Onlinehandel weiter. Ein Thema mit Zukunft, das mir auch helfen soll, Mama liebt Listen als zweites Standbein weiterzuentwickeln.

Wie geht es weiter?

Neben meinen Ratgeber-ähnlichen Beiträgen möchte dir zukünftig Einblicke in meinen eigenen Mama-Alltag gewähren. Einblicke wie diesen und dir damit zeigen, dass auch bei mir nicht immer alles rund läuft! #reallife

Lass mich in den Kommentaren wissen, wie dir das neue Format gefällt. Ich freue mich auf dein Feedback.

Teile diesen Blogartikel

Hi, ich bin Miriam

Ich habe eine kleine Tochter und liebe Listen. Unter dem Motto #MachdirdasLebenleichter blogge ich seit April 2021 und gebe dir meine besten Tipps an die Hand, um dich im Alltag besser zu organisieren. Immer mit dabei: mein Bullet Journal, eine geniale Mischung aus Kalender, Notizbuch, ToDo-Liste und Tagebuch!

Das könnte dir auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Direkt in dein Postfach

# Mach Dir das Leben leichter