Monatsrückblick Juni: das Leben kehrt zurück

Folgst Du Mama liebt Listen schon bei Facebook? Alternativ findest du mich auf Instagram

Willkommen zu meinem ersten Monatsrückblick! Die Idee habe ich von einer Kollegin aus der Blogothek übernommen. Vielen Dank für die Inspiration Marina! Ich möchte dich auf diese Weise mehr an meinen Leben teilhaben lassen – abseits meiner Kernthemen. Lass mich gerne in den Kommentaren wissen, ob du dir das Format gefällt und ob du mehr davon möchtest.

Kurzer Rückblick auf Mai 2022

Im Mai habe ich nicht nur mein einjähriges Blogjubiläum gefeiert, sondern auch meinen eigenen Geburtstag (und den meiner Schwester) – im eigenen Garten und in großer Runde. Das Wetter spielte mit: Nicht zu heiß, nicht zu kalt! Es kamen viele Freunde, die ich lange nicht gesehen habe. Es war so schön, sich wieder einmal unbeschwert auszutauschen. Die Kinder (insgesamt 8!) hatten einen Riesenspaß auf dem Trampolin. Es fühle sich an, als wäre das Leben zurückgekehrt…

Hoffest bei Göikel Bräu im Spessart

Die kleine, aber feine Brauerei in Halsbach (ein Stadtteil in Lohr am Main mit 300 Einwohnern) gehört einer Kindergarten-Freundin meines Mannes bzw. ihrem Mann. Wir kaufen dort gerne unfiltriertes Bier in praktischen Ein-Liter-Flaschen. Vor allem im Sommer ein Genuss!

Nach zwei Jahren Pause fand über das Pfingstwochenende der erste, größere Umtrunk statt. Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Wir haben uns über Nacht bei den Schwiegereltern einquartiert, die dort im Tal in einer alten Mühle wohnen. Mein Mann war zudem als Helfer eingetragen. Leider fiel das Hoffest (zumindest an diesem Tag) sprichwörtlich ins Wasser. Regenschauer trübten die Stimmung. Dafür gab es leckeres Essen und Zeit mit Oma & Opa.

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr

Kontrastprogramm am darauf folgenden Wochenende: Bei heißen Temperaturen gab es reichlich Abkühlung beim Tag der offenen Tür der Feuerwehr in Dieburg. Bonus: Wir konnten mit dem Fahrrad hinfahren. Für die Kinder wurde viel geboten. Ein absolutes Highlight war die Hüpfburg und das „Feuer löschen“ Dazu ein Planschbecken für die Kleinsten und Slush-Eis en masse.

Was ist sonst noch passiert

  • Endlich Abendessen im Garten! Das Besondere daran: Wir wohnen im 1. Stock und müssen alles runter tragen. Dafür habe ich selten so entspannt gegessen, Kind spielt (nach dem Essen) im Sandkasten; Mama & Papa genießen die Ruhe.
  • Die Brüder meines Mannes kamen samt Familie zu Besuch. Wir haben bei bestem Wetter im Garten gegrillt und die Kids hatten eine Menge Spaß.
  • An einem eher kühlen Nachmittag haben wir das 1. Mal Glitzerknete selbst gemacht und daraus Peppa Wutz und einen Regenbogen geformt. Das Rezept dazu findet du hier

Und zu guterletzt: Blogartikel im Juni

Das war mein Juni! Ich hoffe, dir gefällt das neue Format gefällt und ich freue mich auf dein Feedback.

Teile diesen Blogartikel

Das bin ich: Miriam von Mama liebt Listen

Hi, ich bin Miriam

Unter dem Motto #MachdirdasLebenleichter erzähle ich dir aus meinem Leben mit Kind und gebe dir meine besten Tipps an die Hand, um dich im Alltag besser zu organisieren. Immer mit dabei: mein Bullet Journal, eine geniale Mischung aus Kalender, Notizbuch, ToDo-Liste und Tagebuch!

4 Antworten

  1. Liebe Miriam,

    wie schön, dass du dich hast anstecken lassen 😉

    Ich liebe ja solche Rückblicke, weil sie einen ganz anderen Einblick in das Leben des Schreibers geben. Und für dich selbst ist es auch toll, weil du am Ende des Jahres schauen kannst, was du alles erlebt oder wie du dich entwickelt hast. Einfach super!

    Das Feuerwehrfest war sicher toll, allein die großen Autos und das Wasser spritzen. Und Glitzerknete würde unserem Sohn auch gefallen 😄

    Nicht zu vergessen: Herzlichen Glückwunsch nachträglich zu deinem einjährigen Blogjubiläum 🥳 Großartig, dass du schon so lange bloggst!

    Viele liebe Grüße und einen wunderbaren Juli
    Marina

    PS: Die Idee zu dieser Art von Monatsrückblick stammt übrigens von Judith Peters 😉

    1. Für mich ist es doppelt so einfach, weil ich eine Highlightsseite in meinem Bullet Journal führen, Content Recyling sozusagen 😉 Es ist auch eine tolle Möglichkeit zur reflektieren und wenn man sich wieder fragt „Wo ist die Zeit denn hin?“ dann weiß man es 😂
      P.S. Ja, ich weiß. Aber dein eigener Text war der ausschlagebender Faktor, es auch zu versuchen 😊

      1. Hallo Miriam,
        da freu ich mich ja gerade doppelt, dass dich mein Beitrag zu deinem eigenen Monatsrückblick inspiriert hat. Ich hoffe, ich kann noch weitere von dir lesen 🙂
        Und das mit der Highlightseite im Bullet Journal finde ich super! Ich hab‘ meins auch die Tage mal wieder ausgegraben. Es lag jetzt irgendwie gut zwei Monate in der Versenkung 😅
        Liebe Grüße!

      2. Ich wusste nicht,dass du auch ein Bujo führst 🤩 Dann lass dich gerne von meiner „So plane ich“ Reihe inspirieren. Dort zeige ich alle Spreads, die ich im Alltag verwende 😃

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen

# Mach Dir das Leben leichter